München leicht entdecken

Stadtführung in leichter Sprache

Bei klirrender Kälte aber guter Laune haben neun eifrige Besucher unserer Lerntreffs die Altstadt neu entdeckt under dem Motto "München früher und heute", begleitet von Sandra Pastore, Jenny Jennings und Marina Seidl (Projektleiter bzw. Lerntreff Helfer). Unter der kompetenten und sympathischen Leitung von Irene Högner vom Münchner Bildungswerk haben die Teilnehmer viel Interessantes über die Stadt gelernt.

Frau Högner hat die Gruppe begeistert mit vielen netten Fakten und Anekdoten über die Stadt, z.B. warum Gerste so wichtig war und, dass es früher tatsächlich Fische im Fischbrunnen am Marienplatz gab. Die kurzweilige Stadtführung in leichter Sprache hat allen beteiligten Spaß gemacht. Die Kälte war ermüdend, besonders für die Teilnehmer aus wärmeren Ländern, dennoch haben einige ganz Tüchtigen anschließend noch den Lerntreff in der Stadtbibliothek Westend besucht zum Abschluss des netten Tages.

 

  • Was ist ein Rundgang

IT-Skills für Flüchtlinge mit Asylplus & CISCO

IT-Skills für Flüchtlinge - Infoveranstaltung

Plakat_IT_Skills

Donnerstag, 8.12.16, 18 Uhr
Stadtbibliothek Sendling
Albert-Roßhaupter-Str. 8
Freier Eintritt

Wenn Flüchtlinge in Deutschland ankommen, hat ein langer Weg für sie vorerst ein glückliches Ende gefunden. Der schwierige Weg in den Alltag ihres Gastlandes beginnt aber erst.

Der Verein Asylplus e.V unterstützt die Flüchtlinge bereits beim selbständigen Lernen der deutschen Sprache mit Hilfe von Google Chromebooks.

Neu ist nun die Zusammenarbeit mit der Cisco Networking Academy deren Ziel es ist, Asylbewerber und Flüchtlinge IT-kompetent zu machen. Durch diese Zusammenarbeit kann Asylplus e.V jetzt mehrere Kurse zum Thema IT anbieten. Die Teilnehmer erweitern nicht nur ihre digitalen Kompetenzen, sondern erwerben auch Zertifikate oder Teilnahmebescheinigungen, die ihnen den Berufseinstieg erleichtern. Ergänzend zum selbständigen Lernen am Computer werden in den regelmäßig Präsenzkursen (Ort wird noch bekannt gegeben) sowohl Neueinsteiger als auch Geübte in die Welt der IT eingeführt. Die IT-Kurse sind Zusatzangebote im Rahmen des Projekts „Learn-a-lot“, das schon in der Münchner Stadtbibliothek läuft.

Die Veranstaltung am 8. Dezember richtet sich an Asylbewerber und Flüchtlinge die Lust haben, ihre IT-Skills zu testen – UND an Organisationen und Bürger, die Interesse an den Themen Flüchtlinge, Weiterbildung und Online-Kurse haben. Es werden drei IT-Kurse vorgestellt „Internet der Dinge“, „IT Grundlagen“ und „IT auf Expertenlevel“. Mit Hilfe der Cisco IT App „eval U“ können eigene Skills ausprobiert werden. Die Referentinnen und Referenten stehen für Gespräche über das Projekt zur Verfügung.

Das Projekt mit der Cisco Networking Academy wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Wir ziehen Bilanz: 190 – 50 – 6!

Insgesamt knapp 190 Flüchtlinge besuchten die 50 von der Stadtbibliothek Westend in Zusammenarbeit mit AsylPlus e.V. organisierten Lerntreffs in den letzten 6 Monaten.  Das sind überzeugende Zahlen. Aber hinter diesen Zahlen steht so viel mehr:  lernbereite Menschen aus 18 verschiedenen Ländern, darunter Syrien, Afghanistan, Mali, Sierra Leone, Nigeria und Somalia sowie engagierte Tutoren aus allen Stadtteilen Münchens haben gemeinsam die Bibliothek Westend zum Ort des Lernens und der Integration gemacht.

Unser Dank geht an alle, die dieses Projekt unterstützt haben und dies auch weiterhin tun. Aufgrund der großen Nachfrage wird der bisherige Lerntreff vom Mittwochvormittag auf den Dienstagnachmittag von 16 – 18 Uhr verlegt. Unsere Lerntreffs finden ab 06. Dezember 2016 wie folgt wöchentlich statt:

Dienstags: 16 – 18 Uhr
Mittwochs: 16 – 18 Uhr

  • Lerntreff Westend

Bildung ist der Schlüssel – SZ Bericht

Süddeutsche Zeitung 25. Oktober 2016, 18:46 Uhr Bunte Stadtgesellschaft

Die Informatikerin Nadia Miloudi hat Lerntreffs für Migranten in der Münchner Stadtbibliothek gegründet. Was mit einer Idee in Sendling begann, zieht sich inzwischen als Bewegung durch die ganze Stadt und bringt Einheimische und Fremde einander näher.

Nadia Miloudi - Bildung ist der Schlüssel - SZ Bericht Die kleine Frau mit dem weißen Kopftuch ist die Herrin in diesem Raum. Zumindest strahlt sie das aus, wenn sie von Tisch zu Tisch geht, hier etwas erklärt, dort korrigiert, jeden, der sich verabschiedet, fragt: „Und, kommst du nächste Woche wieder?“ Das wirkt resolut. „Ach ja?“, sagt sie überrascht, „na, dieses Projekt ist eben meine Leidenschaft.“

Nadia Miloudi hat die Deutsch-Lerntreffs in den Münchner Stadtbibliotheken gegründet und damit eine ganze Bewegung in Gang gesetzt. Vor 22 Jahren kam sie selbst als Fremde nach München. Jetzt gibt die Informatikerin anderen Starthilfe. Indem sie Flüchtlinge und Migranten beim Deutschlernen am Computer unterstützt.  Mehr lesen in der SZ – Bildung ist der Schlüssel

Bibliotheksheldin Nadia Miloudi

Bibliotheksheldin Nadia Miloudi und ihr Einsatz für eine gelungene Integration

Bibliotheksheldin Nadia Miloudi
Refugees welcome: Dass Bibliotheken ein großes Stück zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund beitragen können, zeigt die Heldengeschichte von Nadia Miloudi. Die zweifache Mutter ist diplomierte Informatikerin und hat zuletzt als Web-Programmiererin und Grafikdesignerin gearbeitet. Ihre Familie stammt aus Algerien und lebt seit 22 Jahren in Deutschland. Die Bibliothek als Einrichtung spielt bis heute eine große Rolle im Leben der Miloudis – und hat sich damals äußerst positiv auf das Ankommen der Familie in Deutschland ausgewirkt.

Mehr lesen und Kurzfilm sehen auf www.netzwerk-bibliothek.de

Version des Films mit englischen Untertiteln ist hier zu finden.